Alle Artikel von Global 2000 Fairness Run

1.800 Läuferinnen und Läufer beim GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich in Wien!

Wien, 29. 06. 2018: Am 28. Juni 2018 fand Österreichs nachhaltigstes Laufsportfestival auf der und rund um die Wiener Mariahilfer Straße statt. Unter dem Motto „Laufen für das Schöne | Laufen im Zeichen der Fairness“ gingen rund 1.800 TeilnehmerInnen beim fünften GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by BLÜHENDES ÖSTERREICH an den Start und forderten laufend mehr Fairness in der Sportbekleidungsindustrie, die Bewahrung von biologischer Vielfalt in der Stadt und ein faires Miteinander von Mensch und Umwelt.

Mit ihrer Teilnahme am GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by BLÜHENDES ÖSTERREICH setzten die rund 1.800 TeilnehmerInnen bereits zum fünften Mal ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für mehr soziale und ökologische Fairness. Unter ihnen liefen auch mehr als 200 MitarbeiterInnen von BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG für die gute Sache. „Die Naturschutz-Initiative Blühendes Österreich von BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG hat sich das Ziel gesetzt, natürliche Lebensräume zu schützen und die heimische Artenvielfalt zu erhalten. Blühendes Österreich und der FAIRNESS RUN sind eine wunderbare Kombination. Denn Fairness gegenüber den Menschen und Respekt gegenüber der Natur gehören zusammen“, erklärte Tanja Dietrich-Hübner, Leiterin der Nachhaltigkeitsabteilung der REWE International AG und Teilnehmerin am FAIRNESS RUN.

Bio-faires Programm bei Österreichs nachhaltigstem Laufsportfestival
Schon am Vormittag gingen hunderte Kinder und Jugendliche bei den ARA 4 KIDS Kinder- und Schulläufen im Resselpark an den Start. Im Beisein der Bezirksvorsteher Leopold Plasch vom FAIRTRADE-Bezirk Wieden und Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (Mariahilf) wurden die jungen Läuferinnen und Läufer bei mehreren Themenstationen altersgerecht und spielerisch an die Themen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung herangeführt. Trotz kühl-nassem Wetter kamen bereits am Nachmittag zahlreiche Laufbegeisterte und ZuschauerInnen zur FAIRNESS RUN – Lounge von Radio Superfly auf die Mariahilfer Straße und informierten sich beim FAIRNESS CHECK in Zusammenarbeit mit der Clean Clothes Kampagne sowie bei den Infoständen der Partner GLOBAL 2000, Blühendes Österreich, FAIRTRADE Österreich, Wien Energie, Naku und Fairphone über faire und ökologische Alternativen.

Im Anschluss an die LÖFFLER-Fairness-Runde unter Beteiligung von Bezirksvorsteher Markus Reiter (Wien Neubau) zeigten schließlich hunderte hochmotivierte LäuferInnen eindrucksvolle Laufleistungen. Mit einer Bestzeit von 19:15min. konnte Maria Hinnerth bei den Damen und Philipp Gintenstorfer mit 16:41min. bei den Herren die Wertung zum 5km-BLÜHENDES Österreich Lauf für sich entscheiden.

Auf dem Weg zum Österreichischen Umweltzeichen
„Die konstant hohe Beteiligung auch im fünften Veranstaltungsjahr ist eine Bestätigung für unsere Bemühungen, Verantwortung zu übernehmen und Laufsportveranstaltungen umweltfreundlich zu gestalten“, freute sich Organisator Jürgen Smrz, der mit dem bereits mehrfach als GREEN-EVENT ausgezeichneten FAIRNESS RUN nun auch als erster Laufsportevent Österreichs am Weg zum Österreichischen Umweltzeichen für Sportveranstaltungen ist. „Der FAIRNESS RUN ist für uns ein Vorzeigebeispiel, wie Nachhaltigkeit auch bei Sportveranstaltungen perfekt integriert werden kann“, bestätigt Mag. Regina Preslmair, Verantwortliche für den Bereich Green meetings/Tourismus im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus.

 Laufen für das Schöne
Auch Leonore Gewessler, Geschäftsführerin der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000, ist von der Bedeutung des GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN überzeugt: „Wir freuen uns sehr, dass der FAIRNESS RUN auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg war. Immer mehr Menschen nehmen diesen Lauf als Gelegenheit war, um auf sportliche Weise ihr Engagement für den Umweltschutz zu zeigen. Und dass sich gerade dieses Jahr so viele Läuferinnen und Läufer entschlossen haben, im Zeichen des Schutzes für Schmetterlinge und Bienen zu laufen, ist natürlich ganz besonders erfreulich. Bienen, Hummeln & Schmetterlingen verdanken wir nämlich nicht nur bunte Blumenwiesen, sondern auch Äpfel, Zwetschken oder Gurken. Durch intensiven Pestizid-Einsatz, fortschreitenden Klimawandel und dem Verlust ihres Lebensraums durch Monokulturen und Verbauung sind sie aber höchst gefährdet und sehr vielen Menschen ist das nicht bewusst. Wir danken daher allen Läuferinnen und Läufern für ihr Engagement ganz besonders herzlich!“

Noch lange nicht am Ziel – weil es nicht egal ist!
Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich wurde 2014 mit der Forderung „Faire Produktionsbedingungen in der Laufsportindustrie. Jetzt!“ und mit dem Ziel ins Leben gerufen, Zusammenhänge zwischen Laufsport, Konsumverhalten und Nachhaltigkeit aufzuzeigen. Seither haben rund 6.000 Läuferinnen und Läufer, darunter viele Kinder und Jugendliche, mit ihrer Teilnahme öffentlichkeitswirksam Forderungen für soziale und ökologische Fairness unterstützt. Trotz allem ist der bereits mehrfach als GREEN Event ausgezeichnete FAIRNESS RUN noch lange nicht am Ziel angelangt.

Darum heißt es am 27. Juni 2019 in Wien wieder Laufen im Zeichen der FAIRNESS – beim sechsten GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by BLÜHENDES ÖSTERREICH!

Nur noch 15 Tage bis zum GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich in Wien!

Schon zum fünften Mal Laufen im Zeichen der Fairness und Laufen für das Schöne: Am 28. Juni findet wieder Österreichs nachhaltigste Sportveranstaltung in Wien statt

Wien, 13. 06. 2018: Am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, läuft Wien zum fünften Mal im Zeichen von FAIRNESS – und mehr: Im Rahmen des GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich finden bereits am Vormittag die ARA 4 KIDS Kinder- und Schulläufe im Resselpark vor der Karlskirche statt. Bis zum Start der Hauptbewerbe (um 19.00 Uhr) auf der und rund um die Mariahilfer Straße erwartet die TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen ab 13.00 Uhr ein attraktives Rahmenprogramm mit Live-Musik, Information und Kulinarik auf der Mariahilfer Straße / Höhe Neubaugasse.
 
Fünf Jahre GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich
Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich wurde 2014 mit der Forderung „Faire Produktionsbedingungen in der Laufsportindustrie. Jetzt!“ und mit dem Ziel ins Leben gerufen, Zusammenhänge zwischen Laufsport, Konsumverhalten und Nachhaltigkeit aufzuzeigen. Seither haben mehr als 4.000 Läuferinnen und Läufer, darunter viele Kinder und Jugendliche, mit ihrer Teilnahme öffentlichkeitswirksam Forderungen für soziale und ökologische Fairness unterstützt.
 
Österreichs nachhaltigstes Laufsport-Festival
Laufsportveranstalter Jürgen Smrz von Fairsport Events geht selbst mit gutem Beispiel voran und möchte mit dem FAIRNESS RUN nicht zuletzt beweisen, dass fair Laufen möglich ist: „Im Sinne der Kriterien für GREEN EVENTS achten wir u.a. auf biologische, regionale und FAIRTRADE-Produkte beim Essen und Trinken, auf klimafreundliche Anreise zum Event, Verwendung von Mehrwegbechern, fair gehandelte Goodies im Startersackerl, uvm. Rund um den Lauf zeigen die FAIRNESS RUN – Partner Möglichkeiten für ein faires Miteinander von Mensch und Umwelt auf.“ Aufgrund dieser umfassenden Bestrebungen ist der FAIRNESS RUN nun als erste Sportveranstaltung Österreichs auf dem Weg, die Auszeichnung mit dem neuen Österreichischen Umweltzeichen für Sportveranstaltungen zu erreichen.
 
NEU: Live-Musik und bio-faires Rahmenprogramm ab 13.00 Uhr
Neu ist das erweiterte Rahmenprogramm beim diesjährigen FAIRENSS RUN: In der Radio-Superfly Lounge können sich FAIRNESS RUN – TeilnehmerInnen und alle Interessierten ab 13.00 Uhr bei sommerlich-chilligen Sounds auf die Hauptbewerbe am Abend einstimmen und sich über faire Sportbekleidung, gesundes Essen und Trinken und „faire“ Alternativen im Alltag informieren. Zum Beispiel beim FAIRNESS CHECK in Zusammenarbeit mit der Clean Clothes Kampagne oder bei den Infoständen der Partner GLOBAL 2000, Blühendes Österreich, ARA, FAIRTRADE Österreich, Wien Energie, Naku oder Fairphone. Passend dazu gibt es „nachhaltige“ Erfrischung mit Wiener Wasser, Limonaden von LemonAID, FAIRTRADE-Kaffee von der Rösterei ALT WIEN und zur späteren Stunde auch Bio-Bier von Ottakringer sowie Bio-Catering von HEALTHY & HAPPY. Darüber hinaus werden heuer erstmals drei Live-Bands die Stimmung bei den TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen so richtig anheizen, bevor die LäuferInnen ab 19.00 Uhr bei den Hauptbewerben an den Start gehen.
 
28. Juni 2018: Laufen für das Schöne – weil es nicht egal ist!
Mit der Teilnahme am GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich können Laufsportbegeisterte ganz einfach ein aktives Zeichen für mehr Fairness setzen. Vom 5 km langen BLÜHENDES ÖSTERREICH Lauf über den FAIRTRADE 3er-Teamlauf und den WIEN ENERGIE Nordic Walking-Bewerb bis hin zur LÖFFLER Fairnessrunde ist für jeden Lauftyp der geeignete Bewerb dabei! Die 5-km-Runde verläuft entlang der Mariahilfer Straße sowie durch die Bezirke Neubau und Mariahilf. Start und Ziel sind auf der Mariahilfer Straße Nr. 71 und bietet somit das perfekte Flair für einen gelungenen Start und Finisher-Sprint!
Weitere Informationen zum Event, zu den verschiedenen Bewerben sowie zur Anmeldung unter www.fairnessrun.at/wien    |    www.facebook.com/fairnessrun
 

EINLADUNG für Presse / Medien:
Wir laden auch sehr herzlich zu den beiden Presse-Foto-Terminen am 28. Juni ein:
•  9:15 Uhr – vor den KIDS-Läufen im Resselpark
•  18:45 Uhr – vor dem Start der Hauptläufe auf der Mariahilfer Straße (Höhe Neubaugasse)

Pressevertreter/Innen können sich bis inkl. 25. Juni einen Gratisstartplatz beim FAIRNESS RUN sichern! Bitte melden Sie sich hier an www.fairnessrun.at/wien und tragen Sie in dem Feld „Gutschein“ den Code: PRESSE2018 ein (Angabe des Mediums ist verpflichtend.)
 
photocredit Leo Hagen
Fünf Jahre GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich – am 28. Juni 2018 auf der und rund um die Wiener Mariahilfer Straße! (c) Leo Hagen

Warm Up – Laufen für das Schöne: FAIRNESS RUN Partner setzen Zeichen für Fairness und die Bewahrung von Biodiversität in der Stadt

Wien, 09.05.2018: In 50 Tagen, am 28. Juni, findet der fünfte GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich statt. Heute trafen sich FAIRNESS RUN-Partner im Wiener Esterházy-Park und tauschten sich über Maßnahmen für ein faires Miteinander von Mensch und Umwelt aus, bevor am 28. Juni 2018 das Startsignal zu Österreichs nachhaltigster Laufsportveranstaltung ertönt. Ganz im Sinne von „Laufen im Zeichen der Fairness! Laufen für das Schöne!“ gehen auch die Partner selbst mit gutem Beispiel voran und rufen zum Mitmachen auf.

Auch dieses Jahr werden die Bewerbe auf und rund um die Mariahilfer Straße sowie im Resselpark vor der Karlskirche und damit im Zentrum der Bundeshauptstadt Wien ausgetragen. „Laufen ist eine simple wie effektive Möglichkeit, Bewegung zu machen und dabei die Schönheit der Natur bewusst und auf schonende Weise zu genießen. Auch urbane Grünflächen spielen eine wichtige Rolle für den Schutz und die Bewahrung der natürlichen Artenvielfalt“, weiß FAIRNESS RUN-Veranstalter Jürgen Smrz. 

Fair Laufen ist möglich
Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN setzt sich seit 2014 für faire Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie ein und bietet den TeilnehmerInnen u.a. die Möglichkeit, Zusammenhänge zwischen Laufen und Konsumverhalten sowie „faire“ Alternativen kennenzulernen. Denn fair Laufen ist möglich: „Im Sinne der Kriterien für GREEN EVENTS achten wir u.a. auf biologische, regionale und FAIRTRADE-Produkte beim Essen und Trinken, auf klimafreundliche Anreise zum Event, Verwendung von Mehrwegbechern, fair gehandelte Goodies im Startersackerl, uvm.“, bestätigt Leonore Gewessler, Geschäftsführerin von GLOBAL 2000. Aufgrund dieser Bestrebungen ist der FAIRNESS RUN nun als erste Sportveranstaltung Österreichs auf dem Weg, die Auszeichnung mit dem neuen Österreichischen Umweltzeichen für Sportveranstaltungen zu erreichen. 

Für ein faires Miteinander von Mensch und Umwelt
Aber auch die FAIRNESS RUN Partner stehen mit beispielhaften Aktivitäten hinter den Zielen des Laufevents. Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 ist FAIRNESS RUN-Partner der ersten Stunde. Auch die Naturschutz-Initiative Blühendes Österreich von BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG für den Schutz natürlicher Lebensräume und damit von Schmetterlingen, die neben Bienen und Hummeln zu den wichtigsten Bestäubern der heimischen Pflanzenwelt zählen.

Das Österreichische Umweltzeichen unterstützt u.a. Veranstalter bei der Verankerung ökologischer Standards und trägt damit zur Senkung von Umweltbelastungen bei. Als FAIRTRADE-Bezirke sorgen Neubau und Wieden seit Jahren für ein breites Angebot an und Bewusstsein für den Kauf von FAIRTRADE-Produkten. Und Mariahilf setzt sich nicht zuletzt durch die Förderung verschiedener Urban-Gardening Initiativen für die Bewahrung und Schaffung von Grünflächen inmitten der Stadt ein. 

28. Juni 2018: Laufen für das Schöne weil es nicht egal ist!
Ob mit dem Kauf von fairer Sportbekleidung und FAIRTRADE-Produkten, Mitmachen bei der Dokumentation des heimischen Schmetterlingsbestandes mithilfe der Schmetterlings-App von GLOBAL 2000 und Blühendes Österreich (www.schmetterlingsapp.at) und natürlich mit der Teilnahme am GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich mit Bewerben für jeden Lauftyp am 28. Juni 2018 in Wien: Auch private Laufsportbegeisterte können ganz einfach für mehr Fairness aktiv werden!

Weitere Informationen zum Event, zu den verschiedenen Bewerben sowie zur Anmeldung unter www.fairnessrun.at    |    www.facebook.com/fairnessrun

Partner WarmUp Esterházy Park
Laufen am 28. Juni gemeinsam im Zeichen der Fairness – die Partner des GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich
v.l. Leonore Gewessler (GLOBAL 2000), Markus Rumelhart (Bezirksvorsteher Mariahilf), Jürgen Smrz (Fairsport Events), Leopold Plasch (Bezirksvorsteher Wieden), Regina Preslmair (Österr. Umweltzeichen, BMNT), Tanja Dietrich-Hübner (Blühendes Österreich / REWE International AG)
und Markus Reiter (Bezirksvorsteher Neubau / nicht im Bild!)
Photocredit: Leo Hagen
Laufen im Zeichen der FAIRNESS: vl. Regina Preslmair (Österr. Umweltzeichen), Leonore Gewessler (GLOBAL 2000), Jürgen Smrz (Fairsport Events), Tanja Dietrich-Hübner (Blühendes Österreich / REWE International)
FAIRNESS RUN 2018 – die ARA 4 KIDS Läufe finden wieder im Ressel Park in Wieden statt. v.l. Leonore Gewessler (GLOBAL 2000), Jürgen Smrz (Fairsport Events), Bezirksvorsteher Leopold Plasch (FAIRTRADE-Bezirk Wieden), Tanja Dietrich-Hübner (Blühendes Österreich / REWE International
Laufen im Zeichen der FAIRNESS – v.l. Leonore Gewessler (GLOBAL 2000), Jürgen Smrz (Fairsport Events), Bezirksvorsteher Markus Reiter (FAIRTRADE-Bezrik Neubau), Tanja Dietrich-Hübner (Blühendes Österreich / REWE International) – photocredit: (c) FAIRNESS RUN / Leo Hagen

Österreichs nachhaltigste Sportveranstaltung am Weg zum Österreichischen Umweltzeichen

Wien, 27. 03. 2018 – Am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, läuft Wien zum fünften Mal im Zeichen von FAIRNESS – und mehr: Als erster Sportevent Österreichs wird der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Auch heuer erwartet die FAIRNESS RUN TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen auf der Mariahilfer Straße wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm. Anmeldung und alle Details ab sofort unter www.fairnessrun.at !
 
Erster Sportevent mit dem Österreichischen Umweltzeichen
Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich hat als ÖKO-EVENT bereits mehrfach bewiesen, dass es viele praktikable Möglichkeiten gibt, einen Laufsportevent umweltfreundlich zu gestalten und wurde dafür zweimal mit dem GREEN EVENT Austria Award in der Kategorie Sportveranstaltungen ausgezeichnet. Nun steht mit der Zertifizierung zum Österreichischen Umweltzeichen für Sportveranstaltungen eine weitere Auszeichnung bevor: „Der FAIRNESS RUN ist für uns ein Vorzeigebeispiel, wie Nachhaltigkeit auch bei Sportveranstaltungen perfekt integriert werden kann. Daher haben wir den FAIRNESS RUN auch als Pilotprojekt für das Österreichische Umweltzeichen für Green Events und als Basis für einen neuen nachhaltigen Standard in der Sportbranche herangezogen”, erklärt Mag. Regina Preslmair, Verantwortliche für den Bereich Green meetings/Tourismus im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, die Fairsport Events auf dem Weg zur Erlangung des Österreichischen Umweltzeichens begleitet.
„Uns ist bewusst, dass jede Veranstaltung ihre Umweltauswirkungen hat. Genau deshalb wollen wir diese so gering wie möglich halten und unsere Vorbildfunktion für TeilnehmerInnen und BesucherInnen wahrnehmen“, so Jürgen SMRZ, Geschäftsführer von Fairsport Events.
Gemeinsam für ein faires Leben
Den verbindenden „Flügelschlag“ für die Partnerschaft von FAIRNESS RUN, GLOBAL 2000 und Blühendes Österreich symbolisiert in diesem Jahr der Schmetterling: „Den Bienen, Hummeln & Schmetterlingen verdanken wir nicht nur bunte Blumenwiesen, sondern auch Äpfel, Zwetschken oder Gurken. Sie sind aber hoch gefährdet – durch intensiven Pestizid-Einsatz, fortschreitenden Klimawandel und dem Verlust ihres Lebensraums durch Monokulturen und Verbauung. Am 28. Juni laufen wir beim FAIRNESS RUN gemeinsam für mehr Vielfalt und ein gutes Miteinander von Mensch und Umwelt“, so Leonore Gewessler, Geschäftsführerin der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000.
Auch die Naturschutz-Initiative Blühendes Österreich von BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG hat sich das Ziel gesetzt, natürliche Lebensräume zu schützen und die heimische Artenvielfalt zu erhalten. „Blühendes Österreich und der FAIRNESS RUN sind eine wunderbare Kombination. Fairness gegenüber den Menschen bedeutet auch fair zur Natur zu sein“, erklärt Tanja Dietrich-Hübner, Leiterin der Nachhaltigkeitsabteilung der REWE International AG und Teilnehmerin am FAIRNESS RUN.
 
5 Jahre FAIRNESS RUN
Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich wurde 2014 mit der Forderung „Faire Produktionsbedingungen in der Laufsportindustrie. Jetzt!“ und mit dem Ziel ins Leben gerufen, Zusammenhänge zwischen Laufsport und Konsumverhalten aufzuzeigen. Seither haben mehr als 4.000 Läuferinnen und Läufer, darunter viele Kinder und Jugendliche, mit ihrer Teilnahme öffentlichkeitswirksam Forderungen für soziale und ökologische Fairness unterstützt – unter anderem für faire Arbeitsbedingungen und saubere Produktionsmethoden in der Sporttextilindustrie, Vermeidung langer Transportwege oder den STOP von Glyphosat in Österreich und Europa.
Gemeinsam mit den Partnern GLOBAL 2000 und Blühendes Österreich werden beim 5. FAIRNESS RUN unter anderem auch die Zusammenhänge zwischen Laufen, Konsum und Nachhaltigkeit sowie konkrete Möglichkeiten dafür aufgezeigt, dass eine bessere Welt durch persönliches Engagement möglich ist: für ein FAIRES LEBEN für alle!
 
SAVE the DATE!
GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN 2018 presented by Blühendes Österreich
Donnerstag, 28. Juni 2018 in Wien – Mariahilfer Straße
Mit einem abwechslungsreichen Programm werden jede Menge Möglichkeiten geboten, sich über faire Sportbekleidung sowie gesundes Essen und Trinken zu informieren. Den Höhepunkt des Tages bildet ab 19.00 Uhr der 5 km lange BLÜHENDES ÖSTERREICH Lauf, der FAIRTRADE 3er-Teamlauf, der WIEN ENERGIE Nordic Walking-Bewerb sowie die LÖFFLER Fairnessrunde auf der und rund um die Wiener Mariahilfer Straße.
Die ARA 4 KIDS Kinder- und Schulläufe finden am Vormittag statt – heuer wieder im Resselpark vor der Karlskirche.
Weitere Informationen zum Event, den verschiedenen Bewerben sowie zur Anmeldung unter www.fairnessrun.at    |    www.facebook.com/fairnessrun
 
  
Weitere Informationen www.fairnessrun.at/wien
Bildmaterial  www.fairnessrun.at/downloads/  – Copyrights siehe Bildunterschriften!
 
Partner und Sponsoren
Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich bedankt sich bei den folgenden Partnern und Sponsoren: GLOBAL 2000, Blühendes Österreich, Wien Energie, ARA Altstoff Recycling Austria, Löffler, Clean Clothes Kampagne Österreich, Umweltmusterstadt Wien, Wien Neubau, Ströck und Superfly.
 
Rückfragehinweis
Kerstin Rohrer | fair PR e.U. – Kommunikation FAIRNESS RUN
kerstin.rohrer@fairpr.at | 0650 812 2384
Michael Lachsteiner | GLOBAL 2000 Pressesprecher
michael.lachsteiner@global2000.at | 0699 14 2000 20
 
 

Wien läuft fair: Mehr als 1.800 LäuferInnen beim 4. GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN

Besucherrekord beim GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN für faire Sportbekleidung und gegen Glyphosat

Wien, am 30. Juni 2017 – Über 1.800 LäuferInnen sprengten gestern einmal mehr den TeilnehmerInnen-Rekord und verwandelten die Mariahilfer Straße in eine riesige FairnessZone. Im Zentrum standen die Forderung nach fairen Bedingungen in der Sportbekleidungsindustrie sowie gesunden, glyphosatfreien Lebensmitteln für alle. Prominente Unterstützung gab es von Spitzenläufer Andreas Vojta und dem Fußballcoach Peter Hackmair.

1.000 Kinder im Resselpark

Die ARA 4 KIDS Kinder- und Schulläufe des FAIRNESS RUN fanden heuer erstmals im Resselpark im ersten Wiener Gemeindebezirk statt. Dabei stellten die Kinder ihre LäuferInnen-Power unter Beweis und wurden gleichzeitig altersgerecht und spielerisch an die Themen Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit herangeführt. Eröffnet wurden die Kinderläufe des FAIRNESS RUN von Bezirksvorsteher Leopold Plasch, der sich über so viel Engagement im FAIRTRADE-Bezirk Wieden sehr erfreut zeigte.

1.000 LäuferInnen auf der „Fairness Zone“ Mariahilfer Straße

Den Auftakt für die Abendbewerbe bildete die barrierefreie LÖFFLER Fairnessrunde. Bei den anschließenden jeweils fünf Kilometer langen PRO PLANET Lauf, FAIRTRADE 3er Teamlauf und dem WIEN ENERGIE Nordic Walking-Bewerb erreichte die Stimmung bei den LäuferInnen und den zahlreichen ZuschauerInnen ihren Höhepunkt, nicht zuletzt dank der motivierenden Sounds von Superfly.

Die Tagesbestzeiten brachten Alexander Demse (16:08 Minuten) bei den Männern und Annabelle Mary Konczer (17:40 Minuten) bei den Frauen ins Ziel.

Fairness ist Ehrensache!

Auch der amtierende österreichische Staatsmeister und Olympia-Teilnehmer Andreas Vojta war mit von der Partie und zeigte, dass ihm Fairness ein echtes Anliegen ist: „Ich unterstütze den GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN, weil ich wissen möchte, unter welchen Bedingungen meine Laufklamotten hergestellt werden.“, so Vojta. „Fairness geht uns alle an – und sollte gerade im Sport schon längst Ehrensache sein“ pflichtet Fußballcoach und ORF-Kommentator Peter Hackmair bei.

Wie das in der Praxis geht, zeigte der FAIRNESS CHECK in Kooperation mit der Clean Clothes Kampagne mit Aufklärung und Information über faire Alternativen beim Kauf von Sport- und Funktionsbekleidung. Darüber hinaus nutzten zahlreiche TeilnehmerInnen das mobile Wahllokal beim GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN zur Unterzeichnung der Petition der Europäischen BürgerInitiative „Stop Glyphosat“ zum EU-weiten Verbot des Pestizids.

Leonore Gewessler, Geschäftsführerin GLOBAL 2000 über den FAIRNESS RUN: „Öko-fair muss die Zukunft der Sportbekleidung sein, aber auch der Lebensmittelproduktion. Deswegen unterstützt der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN dieses Jahr auch die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat. Glyphosat ist das weltweit am meisten eingesetzte Pestizid. Vor wenigen Tagen hat Kalifornien beschlossen, Glyphosat auf eine schwarze Liste zu setzen, da es im Verdacht steht krebserregend zu sein. Die EU entscheidet noch dieses Jahr, ob Glyphosat weiter zugelassen werden soll und daher ist es so wichtig, dass wir jetzt auch mit diesem Lauf ein Zeichen setzen. Wir sagen: „Stop Glyphosat“ und „GO pestizidfreie Zukunft!“

Ausgezeichneter Green Event –Nachhaltigste Sportveranstaltung Wiens

Von nachhaltigen Preisen über Öko-faire Zielverpflegung, Mehrwegbecher-Systeme und Abfallkonzept bis zur barrierefreien Veranstaltungsplanung: Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN ist seit seiner ersten Stunde ein Öko-Event und wurde bereits mehrfach von Green Events Austria ausgezeichnet!


Statements unserer Partner/innen zum 4. GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by PRO PLANET

Tanja Dietrich-Hübner, Leiterin der Nachhaltigkeitsabteilung der REWE International AG
„Immer einen Schritt voraus“ – dieses Motto haben über 250 TeilenhmerInnen der REWE GROUP auf ihren Laufshirts. Das gilt für uns als Unternehmen und vor allem für die Nachhaltigkeitsaktivitäten: Seit 2010 kennzeichnen wir mit dem Label PRO PLANET konventionell hergestellte Produkte, die die Umwelt und Gesellschaft während ihrer Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung deutlich weniger belasten. Dabei werden ökologische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette berücksichtigt. Damit sind wir Vorreiter im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel.“

Werner Knausz, Vorstand ARA – Altstoff Recycling Austria GmbH

„Ethisches Verhalten zählt zum Selbstverständnis der ARA und das bedeutet weit mehr als nur ein Lippenbekenntnis. Wir agieren im Umweltbereich und damit in einem äußerst sensiblen Handlungsfeld. Nachhaltigkeit und Fairness bilden die Basis für unsere Tätigkeit. Der ARA 4 KIDS RUN im Rahmen des Fairness Run, bei dem es auch um ökologische Fairness geht, ist hier eine fabelhafte Ergänzung.“

Hartwig Kirner, Geschäftsführer FAIRTRADE Österreich
„FAIRTRADE Österreich unterstützt den Global 2000 Fairness Run aus vollster Überzeugung. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer, egal ob jung oder alt, tut nicht nur der Gesundheit etwas Gutes, sondern unterstützt damit auch die Forderung nach fair produzierten Sportartikeln und Lebensmitteln in Österreich. Wir freuen uns sehr, dass dieses tolle Event und diese Idee jedes Jahr von immer mehr Menschen getragen wird!“


Weitere Informationen  www.fairnessrun.at/wien

Bildmaterial: http://www.fairnessrun.at/downloads/ – Copyrights siehe Bildunterschriften!


Partner und Sponsoren

Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by PRO PLANET bedankt sich bei folgenden Partnern und Sponsoren: FAIRTRADE Österreich, Clean Clothes Kampagne Österreich, PRO PLANET, ARA Altstoff Recycling Austria, Wien Energie, Umweltmusterstadt Wien, Wien Neubau, Österreichische Post, Ströck, Superfly und Löffler


Rückfragehinweis    Mag.a Madelaine Neumayr | Kommunikation FAIRNESS RUN madelaine.neumayr@fairnessrun.at | 0699 / 12 04 22 64
Michael Lachsteiner | GLOBAL 2000 Pressesprecher
michael.lachsteiner@global2000.at | 0699 14 2000 20

 

 

Medienpartner

„98.3 Superfly“
Soul und Black Music vom Feinsten unter besonderer Berücksichtigung aktueller Trends der elektronischen Musik-Szene mit einem besonderen Augenmerk auf heimische Künstler.

 


LebensweiseMagazin für gesunden Lebensstil und ganzheitliche Medizin – Die Lebensweise ist mehr als ein Gesundheitsmagazin. Sie ist eine journalistische Alternative zu klassischen Gesundheitsillustrierten. Jede Ausgabe hat ein zentrales Thema, das ganzheitlich von verschiedenen und zum Teil ungewohnten Blickrichtungen behandelt wird … Raum für Gesundheit, Natur, Genuss und Dialog – Österreichs ganzheitliches Gesundheitsmagazin.

 


netdoktor.at ist Österreichs größtes Medizin- und Gesundheitsportal. Monatlich besuchen rund 2,9 Millionen Unique Clients die Plattform, um sich über den vertrauensvollen und hochqualitativen Content zu informieren. netdoktor.at – Ihr täglicher Gesundheitsberater!

 



„Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events als Pilotprojekt für Sportveranstaltungen auszurichten.“

Logo Öko Event. In Wien ist die Umwelt VIP.Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wird nach den Kriterien des Ökoevents ausgerichtet.

ANFAHRT

UMWELTSCHONENDE ANREISE


Startnummernausgabe am Mittwoch, den 27. Juni 2018

Global 2000 Büro
Neustiftgasse 36, 1070 Wien
Gut erreichbar mittels Buslinie 13A – Burggasse/Neubaugasse
Oder komm ganz einfach mit dem Fahrrad oder zu Fuß.


Läufe und Startnummernausgabe am Donnerstag, den 28. Juni 2018
BLÜHENDES ÖSTERREICH Lauf, FAIRTRADE 3er-Teamlauf,
WIEN ENERGIE Nordic-Walking, LÖFFLER Fairnessrunde

Der Start- und Zielbereich für den BLÜHENDES ÖSTERREICH Lauf, FAIRTRADE 3er-Teamrlauf, WIEN ENERGIE Nordic-Walking & GeherInnen und die LÖFFLER Fairnessrunde befindet sich auf der Mariahilfer Straße 71, Höhe Neubaugasse. Das Gelände ist öffentlich gut und barrierefrei erreibar via U3 Neubaugasse sowie den Buslinien 13A und 14A.

Oder kommt einfach mit dem Fahrrad vorbei – die mobilen Fahrradständer der Umwelt Musterstadt Wien sorgen dafür, dass euer Drahtesel noch da ist, wenn ihr euch nach dem Lauf verschwitzt und glücklich wieder auf den Heimweg macht …

Oder komm zu Fuß und wärme dich gleich für den Fairness Run auf :-).
Wien zu Fuß

Aus Umweltgründen empfehlen wir nicht mit dem Auto zu kommen. Außerdem sind die Bezirke Mariahilf und Neubau Kurzparkzone, somit bis 22 Uhr kostenpflichtig.
Parkplätze sind zudem Mangelware.


ARA 4 KIDS RUN

Der Start-Zielbereich des ARA 4 KIDS RUN befindet sich im Resselpark, direkt vor der Karlskirche. Karlsplatz 10, 1040 Wien. Öffentlich gut und barrierefrei erreichbar via U1, U2 und U4 – Station Karlsplatz.



„Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events als Pilotprojekt für Sportveranstaltungen auszurichten.“

Logo Öko Event. In Wien ist die Umwelt VIP.Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wird nach den Kriterien des Ökoevents ausgerichtet.

Streckendetails

!! Achtung: ARA4KIDS-RUN  im Resselpark-Karlsplatz !!
Alle anderen Bewerbe  wie gewohnt auf Mariahilfer Straße 71.

Die Bewerbe BLÜHENDES ÖSTERREICH Lauf, FAIRTRADE 3er-Teamlauf, WIEN ENERGIE Nordic-Walking & GeherInnen und LÖFFLER Fairnessrunde starten und enden auf der Mariahilfer Straße 71, Höhe Neubaugasse. Die 5-km-Runde verläuft entlang der Mariahilfer Straße sowie durch die Bezirke Neubau und Mariahilf. Die 600 Meter lange LÖFFLER Fairnessrunde verläuft in einer Schleife auf der Fußgängerzone der Mariahilfer Straße.

Route 3.505.559 – powered by www.runmap.net

 


ARA 4 KIDS RUN

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ARA 4 KIDS Run absolvieren die Distanzen der jeweiligen Bewerbe in einer oder mehreren Schleifen durch den Resselpark, 1040 Wien. Der Start-Zielbereich befindet sich direkt vor der Karlskirche. >> Zum Anfahrtsplan



„Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events als Pilotprojekt für Sportveranstaltungen auszurichten.“

Logo Öko Event. In Wien ist die Umwelt VIP.Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wird nach den Kriterien des Ökoevents ausgerichtet.

Das Laufshirt

Fesch, fair, funktionell – Unsere neuen Shirts verleihen Flügel!

Dank unserem Bekleidungspartner LÖFFLER können wir euch heuer wieder exklusive FAIRNESS RUN-Laufshirts anbieten – fair produziert in Österreich – um nur 29 Euro!

SO GEHT’S:
• ENTWEDER T-Shirt einfach bei der Online-Anmeldung mitbestellen und am 27. oder 28. Juni 2018 bei der Startnummernabholung entgegennehmen.
• ODER per E-Mail an office@fairnessrun.at .

 

 



„Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events als Pilotprojekt für Sportveranstaltungen auszurichten.“

Logo Öko Event. In Wien ist die Umwelt VIP.Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wird nach den Kriterien des Ökoevents ausgerichtet.

ARA 4 KIDS RUN

Der ARA 4 KIDS RUN findet im Rahmen des 5. GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by BLÜHENDES ÖSTERREICH und wird für Kindergärten und Schulklassen durchgeführt. Beim ARA 4 KIDS RUN laufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für faire Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie. Denn es ist nicht egal, unter welchen Bedingungen das Turngewand unserer Kinder hergestellt wird!

!! ACHTUNG !! Start-Zielbereich: Resselpark, Höhe Karlskirche, 1040 Wien.
>> Zum Anfahrtsplan


ZEITPLAN
Bewerb Klasse/ Gruppe Startzeit Startblock Distanz
Kids Run Kindergarten 09.30 Mädchen 200 m
Kids Run Kindergarten 09.35 Buben 200 m
Junior Run I 1. Klasse Volksschule 09.40 Mädchen 400 m
    09.45 Buben 400 m
Junior Run II 2. Klasse Volksschule 09.50 Mädchen 400 m
    09.55 Buben 400 m
Junior Run III 3. Klasse Volksschule 10.05 Mädchen 800 m
    10.10 Buben 800 m
Junior Run IV 4. Klasse Volksschule 10.15 Mädchen 800 m
    10.20 Buben 800 m
  SiegerInnenehrung 10.35    
         
Junior Run V 1. Klasse GYM-NMS-ZIS 10.30 Mädchen 800 m
    10.37 Buben 800 m
Junior Run VI 2. Klasse GYM-NMS-ZIS 10.45 Mädchen 800 m
    10.52 Buben 800 m
Junior Run VII 3. Klasse GYM-NMS-ZIS 11.00 Mädchen 1200 m
    11.10 Buben 1200 m
Junior Run VIII 4. Klasse GYM-NMS-ZIS 11.20 Mädchen 1200 m
    11.30 Buben 1200 m
  SiegerInnenehrung 11.45    

ANMELDUNG – Schulklassen und Kindergartengruppen

Kontakt: Christina Zimmermann
christina.zimmermann@fairnessrun.at
Nenngeld: € 3,–/ Kind, (inkl. Zeitnehmung)
Anmeldeschluss: 17. Juni 2018


ANMELDUNG – Einzelne Kinder

Zum ARA 4 KIDS RUN können auch einzelne Kinder angemeldet werden. Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt über das Anmeldesystem. Nenngeld: € 3,–/ Kind, (inkl. Zeitnehmung)
Anmeldeschluss:
17. Juni 2018 – mit personalisierter Startnummer
– 21. Juni 2018 – ohne personalisierter Startnummer

Online-Anmeldung


STRECKENDETAILS

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ARA 4 KIDS RUN absolvieren die Distanzen der jeweiligen Bewerbe in einer oder mehreren Schleifen im Resselpark. Start-Zielbereich befindet sich direkt vor der Karlskirche (Karlsplatz 10) in 1040 Wien.



„Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events als Pilotprojekt für Sportveranstaltungen auszurichten.“

Logo Öko Event. In Wien ist die Umwelt VIP.Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wird nach den Kriterien des Ökoevents ausgerichtet.