Fairness / Green-Event

Alltägliche Szenarien eines x-beliebigen Laufes in Österreich: Tausende von zertretenen Plastikbechern auf dem Boden, Kistenweise unfair gehandelter Bananen an den Labestationen, Müllberge von Flyern aus nicht recylebaren Plastik-Goodiebags, hunderte von nicht ökologisch und unter katastrophalen Arbeitsbedingungen produzierten Finisher-T-Shirts … Das muss doch besser gehen!*

Wir setzen Maßnahmen, um den GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by BLÜHENDES ÖSTERREICH zu einer sozial und ökologisch fairen Veranstaltung zu machen: Mehrwegbecher, auch an den Labestationen. Fair gehandelte, regionale und biologische Produkte im SNACK CORNER. Flyer-Verbot auf dem Gelände. Aktive Information für BesucherInnen und TeilnehmerInnen zu den Themen soziale und ökologische Fairness im INFO CORNER. Faire und nachhaltige Goodie-Bags. Faire Preise für die SiegerInnen. Mehr zu unseren Maßnahmen findest du hier:

> ÖKOLOGISCHE FAIRNESS
> SOZIALE FAIRNESS

* Dass es – natürlich! – besser geht, das zeigen übrigens auch schon einzelne wundervolle Lichtblicke am Sportveranstaltungshimmel, wie etwa die Läufe der Athletenschmiede Walpersbach. Danke – eure Maßstäbe sind unsere Motivation!



„Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events als Pilotprojekt für Sportveranstaltungen auszurichten.“

Logo Öko Event. In Wien ist die Umwelt VIP.Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wird nach den Kriterien des Ökoevents ausgerichtet.